• Henning von Gierke | Menschen, Götter
  • Über die Ausstellung
  • Henning von Gierke | Menschen, Götter

    Jörg Heitsch präsentiert mit der Ausstellung „Menschen, Götter“ neue Werke des Münchner Malers Henning von Gierke

    Lustvoll schöpft Henning von Gierke aus den nie versiegenden Quellen der Mythen und vorchristlichen Themen. Er schafft in freier, assoziativer Weise realistische Bilder voller Sinnlichkeit und Rätselhaftigkeit, nennt sie selbst „ungemalte Altarbilder“. Gierke stellt die alten Götter nicht als übernatürliche Wesen, sondern als Menschen dar – als wären sie ihm erschienen, als hätten sie für ihn Modell gesessen.

    Eröffnung | 27. Juni, 18 Uhr

    Der Künstler wird zur Eröffnung der Ausstellung anwesend sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    • Künstler der Ausstellung 
    • Henning von Gierke

      Seit Jahren begeistert der Münchner Maler Henning von Gierke ein internationales Publikum mit seiner realistischen Malweise. Er hinterfragt in seinen Arbeiten unser Dasein im Kontext von Natur, Religion und Philosophie. Die klassischen Themen der Mythologie, des Christentums und der Religionen gehören ebenso zu seinem umfangreichen Oeuvre wie Portraits, Stillleben oder Interieurs. Nicht nur als Maler, auch als Regisseur und Bühnenbildner ist von Gierke weltweit gefragt. Für seine Filmausstattungen wurde er mit dem deutschen Filmpreis in Gold und dem silbernen Bären ausgezeichnet.