• FUTURE LAB: KICK OFF - STEFAN FAAS
  • Über die Ausstellung
  • FUTURE LAB: KICK OFF - STEFAN FAAS

    Die Heitsch Gallery präsentiert den Bildhauer STEFAN FAAS im Rahmen des neuen Ausstellungskonzepts FUTURE LAB. Alle Arbeiten von Stefan Faas lassen sich auf anthropomorphe Formen zurückführen. Seine Skulpturen sind teilweise von griechischen Mythologien inspiriert und schaffen eine Verbindung zu großen Geschichten von Liebe, Macht und Trauer. Dabei lotet er in den Werkserien der Köpfe und Stelen aus, wie weit die Reduktion getrieben werden kann um dennoch vom Betrachter die Assoziation an menschliche Charaktere zu erzeugen. Die hochpolierte Oberfläche des Spiegelstahls erweitert die Skulptur um eine weitere, entscheidende Dimension. Neben der Form und dem Bezug zum Raum tritt nun die Reflexion hinzu. Die gesamte Umgebung spiegelt sich ebenso wie der Betrachter in der blanken Oberfläche und wird somit zu einem Teil des Kunstwerks. Diese Reflexion über das eigene Ich und das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft ermöglicht gerade in diesen Tagen eine existenzielle Erfahrung in der Auseinandersetzung mit Kunst. Diese inhaltliche Tiefe steht im Dialog zur formalen Konsequenz, das macht die Werke von Stefan Faas zu begehrenswerten Kunstwerken von zeitloser Ästhetik.

    • Künstler der Ausstellung 
    • Stefan Faas

      Die hochpolierten Oberflächen des Spiegelstahls erweitern die Skulpturen von Stefan Faas um eine weitere, entscheidende Dimension. Neben der Form und dem Bezug zum Raum tritt nun die Reflexion hinzu. 
Die gesamte Umgebung spiegelt sich ebenso wie der Betrachter in der blanken Oberfläche und wird somit zu einem Teil des Kunstwerks. 
Im übertragenen Sinne ist es eine Reflexion über das eigene Ich und das Verhältnis zwischen Individuum und Gesellschaft. Diese inhaltliche Tiefe steht im Dialog zur formalen Konsequenz, und macht die Werke von Stefan Faas zu begehrenswerten Kunstwerken von zeitloser Ästhetik. 

Alle Körper haben im flüchtigen Vorübergehen alle ein verwandtes, anthropomorphes Erscheinungsbild, jedoch bei näherer Betrachtung der Skulpturen kommen hier sehr unterschiedliche Charaktere zum Ausdruck.
Das Erkennen der Feinheiten verlangt natürlich vom Betrachter ein erhebliches Maß an SICH EINLASSEN auf das Kunstwerk, wobei hier jeder Rezipient einen anderen, individuellen Erfahrungshorizont einfließen lässt.