• Über die Ausstellung
  • Fuck the poor

    • Künstler der Ausstellung 
    • Kristian von Hornsleth

      Provokation hat einen Namen: Kristian von Hornsleth. Als enfant terrible sprengt der dänische Konzeptkünstler die Grenzen von Kunst und Kommerz. Sein Name steht für Tabubruch, Rebellion und Medienskandal. Hornsleth ist dabei sein eigenes Branding. Er verwendet seine Unterschrift um Objekten, Gemälden und Aktionen seinen Stempel aufzudrücken. 2006 hat er ein ganzes Dorf in Uganda mit seinem Namen gebrandet - im Tausch gegen Schweine. Mit polemischen Parolen und Symbolen attackiert Hornsleth hohle political correctness und das Kulturestablishment.