• Feedback
  • Über die Ausstellung
  • Feedback

    Jörg Heitsch präsentiert mit der Ausstellung FEEDBACK das malerische Werk von Stefan Szczesny. In der Retrospektive werden Arbeiten aus den späten 1970er Jahren bis heute gezeigt.

    • Künstler der Ausstellung 
    • Stefan Szczesny

      Stefan Szczesny, in den 1980er Jahren als Protagonist der Neuen Wilden Malerei bekannt geworden, zählt heute zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern in Deutschland. Er ist vor allem Maler, erschließt sich aber auch Felder wie Grafik, Skulptur, Fotografie, Mode und Design. Von großer Bedeutung ist sein keramisches Werk, das etwa 4000 Arbeiten umfasst. Der gebürtige Münchner lebt und arbeitet in Saint Tropez, außerdem unterhält er ein Atelier in Berlin.
      Die umliegende Natur- und Kulturlandschaft seiner Wahlheimat ist für Stefan Szczesny eine nie versiegende Quelle der Inspiration. Inmitten der idyllischen Natur, mit Blick auf tiefblaues Meer und sonnenüberflutete Weinfelder hat Stefan Szczesny das Credo eines Radikal-Optimisten entwickelt: "Die Welt ist schön. Genießt sie mit allen Sinnen, solange ihr noch Zeit dazu habt!"
      Die sinnenfrohe Heiterkeit, die von Stefan Szczesnys enger Beziehung zur Natur gespeist wird, prägt die Arbeit des Künstlers und findet ihren Ausdruck in unzähligen diesseitigen Glücksbildern, die erfüllt sind von der Reinheit und Schönheit der Schöpfung. Seine stählernen Schattenskulpturen sind leicht zugänglich: bewegte Frauenakte mit Früchten, die an Darstellungen der Eva denken lassen, als Sinnbild der Sinnlichkeit und Symbol für das verlorene Paradies.

    • Pressetext 
    • Über die Jahre hat Stefan Szczesny seinen ganz eigenen Stil entwickelt. Seine Arbeiten sind farbenprächtig, expressiv und laden zum Träumen ein. Sie spiegeln eine Lebensfreude wieder, die der Künstler aus seinem direkten Umfeld bezieht. Die Natur- und Kulturlandschaft seiner Wahlheimat St. Tropez ist für Stefan Szczesny eine nie versiegende Quelle der Inspiration. Inmitten der idyllischen Natur, mit Blick auf tiefblaues Meer und sonnenüberflutete Weinfelder hat Stefan Szczesny das Credo eines Radikal-Optimisten entwickelt: "Die Welt ist schön. Genießt sie mit allen Sinnen, solange ihr noch Zeit dazu habt!"

      Stefan Szczesny wird bei der Eröffnung anwesend sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

      Bitte um Rückantwort bis zum 8. November 2018.

      PREVIEW 8. NOVEMBER 16-19:00 VERNISSAGE 9. NOVEMBER 18-21:00

      Stefan Szczesny wurde in den 1980er Jahren als Protagonist der „Neuen Wilden“ bekannt und zählt heute zu den bedeutendsten zeitgenössischen Künstlern.